13.09.2011 von Katrin Steiner

Pressemitteilung: Die Friedrichstadt – ein vergessener Dresdner Stadtteil?

Am 5. Mai 2011 startete das Projekt „Geschichts- und Perspektivwerkstatt Friedrichstadt“ – ein Projekt des Entwicklungsforum Dresden e.V. in Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft „Historische Friedrichstadt“.

Nachdem der Stadtteil im 19. Jahrhundert eine industrielle Blüte erlebt hat, zeugt das Ende des 20. Jahrhunderts von Zerstörung und Verfall. Auch in den letzten 20 Jahren ist die Entwicklung der Friedrichstadt in keiner Weise zufriedenstellend. Die vorhandenen Potenziale des traditionsreichen, zentrumsnahen Stadtteils konnten bisher kaum erschlossen werden. Auch im Bewusstsein der Dresdner schneidet die Friedrichstadt wenig positiv ab.

Im Rahmen des Projektes sollen die Potenziale und Möglichkeiten des Stadtteils und seine Geschichte sichtbar gemacht werden, um alten und neuen Einwohnern der Friedrichstadt sowie allen Dresdnern und Touristen die Qualitäten des Stadtteils zu vermitteln und die Verbundenheit mit der Friedrichstadt zu stärken. Insbesondere werden eine Ausstellung entstehen, ein Bürgerbüro eingerichtet, Führungen und Vorträge angeboten, Material zur historischen Friedrichstadt gesammelt und dokumentiert.

Wer das Projekt mit Anregungen oder historischen Unterlagen unterstützen möchte, kann sich an das Bürgerbüro wenden:

Bürgerbüro

Im Kulturverein riesa efau / Dachgeschoss
Adlergasse 14
01067  Dresden

Tel.: 0351 / 866 02 34
Di und Do 10 – 16 Uhr
Jeden ersten Do 13 – 19 Uhr

Besonderes Interesse besteht an Geschichtsmaterial über die Friedrichstadt:

  • Adress-, Telefon- und Branchenbücher
  • Bücher und Zeitungen/Zeitschriften
  • Stadtpläne, Ansichtskarten und Fotos
  • Mietverträge oder Mietquittungsbücher
  • Aufzeichnungen verschiedener Art von Privatpersonen oder Geschäftsleuten, über ehemalige Betriebe, zum Baugeschehen
  • Dokumente zu Ereignissen
  • Aktuelle Ideen und Wünsche für die Zukunft des Stadtteils

Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert und ist Bestandteil des Stadtteilentwicklungsprojektes Dresden West / Friedrichstadt.


 

Zurück